Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Vom nächtlichen Zähneknirschen sind hierzulande viele Menschen betroffen, auch immer mehr Kinder leiden zunehmend daran. Das häufig durch die Verarbeitung von psychischem Stress ausgelöste kräftige Zusammenpressen der Zähne verursacht nicht nur eine dauerhafte Schädigung der Zahnsubstanz, sondern ist meist Ursache von Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Kiefergelenk- und Rückenschmerzen. Aber nicht nur Stress, sondern auch ein orthopädisches Problem der Kiefergelenke – eine craniomandibuläre Dysfunktion – kann Ursache von Zähneknirschen sein. Häufig steckt hinter der Kiefergelenkdysfunktion eine tieferliegende Ursache, wie etwa Störungen der Schädelknochen, der Halswirbelsäule oder des Beckenskeletts. Die Zusammenhänge sind sehr komplex, können aber durch einen ganzheitlichen Ansatz isoliert und behandelt werden. Für eine Diagnose und effektive Behandlung kann eine Kooperation mit Spezialisten aus benachbarten Disziplinen erfolgen, um für jeden Patienten das optimale Verfahren für eine erfolgreiche Therapie zu finden.
 

 

 

DR. STEFAN BIERWIRTH
FACHARZT FÜR ORTHOPÄDIE & UNFALLCHIRURGIE
DIPL. SPORTWISSENSCHAFTLER

AKUPUNKTUR & OSTEOPATHIE
MANUELLE MEDIZIN | CHIROTHERAPIE
ERNÄHRUNGSMEDIZIN

Paulus-Tillmann-Platz 4
45657 Recklinghausen

T 02361 .943 23 32
F 02361 .943 23 31
WILLKOMMEN@ORTHOPAEDE-BIERWIRTH.DE

ÖFFNUNGSZEITEN

und nach vereinbarung
Mo | Di | Do 08:00 - 12:30 Uhr  
15:00 - 17:00 Uhr  
Mi 08:00 - 14:00 Uhr  
Fr 08:00 - 13:00 Uhr  

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.